Grund­was­ser und
Was­ser­be­schaf­fung

Damit Grund­was­ser genutzt wer­den kann, bedarf es Fas­sungs­an­la­gen in Form von Grund­was­ser­pump­wer­ken oder Quell­fas­sungs­bau­ten. Um die Was­ser­qua­li­tät best­mög­lich zu beur­tei­len, ist eine fach­ge­rech­te Pro­benah­me unab­ding­bar.

Was­ser­be­schaf­fung

Die wich­tigs­te Vor­aus­set­zung für den Bau einer Fas­sungs­an­la­ge ist das Vor­han­den­sein eines aus­rei­chend ergie­bi­gen Grund­was­ser­vor­kom­mens. Sofern neue Grundwasser­vorkommen erschlos­sen wer­den sol­len, kön­nen deren (Tiefen)lage, Ergie­big­keit und Aus­deh­nung u.a. mit­tels Boh­run­gen abge­schätzt wer­den.

Grund­was­ser­ent­nah­me

Immer wie­der kommt es vor, dass gespann­te Grundwasser(druck)verhältnisse zu arte­si­schen Was­ser­aus­trit­ten füh­ren. Dann muss der Aqui­fer mit gröss­ter Sorg­falt geschützt wer­den.

Pro­benah­me

Um mög­lichst aus­sa­ge­kräf­ti­ge Mess­re­sul­ta­te von Was­ser­pro­ben zu erlan­gen, ist eine sorg­fäl­tig geplan­te Pro­benah­me mit unbe­ein­fluss­ten Pro­ben äus­serst wich­tig. Eine fach­ge­rech­te Pro­benah­me bedarf nicht sel­ten eines grös­se­ren Zeit­auf­wan­des (Vor­pum­pen) sowie der Wahl des geeig­ne­ten Pro­be­ge­fäs­ses.

KON­TAKT GRUND­WAS­SER

AUS­GE­WÄHL­TE REFE­REN­ZEN GRUND­WAS­SER / WAS­SER­BE­SCHAF­FUNG

Grund­was­ser­stu­di­engross­räu­mi­ge Grund­was­ser­stu­di­en teil­wei­se mit Pro­spek­ti­ons­boh­run­gen u.a. in Arth-Goldau, Rothen­turm, Gersau, Pfäf­fi­kon, Zen­tral­schweiz
diver­se Quell­fas­sun­genWeg­gis, Vitz­nau, Gersau, Stei­n­er­berg und Muo­ta­t­hal, Zen­tral­schweiz
Boh­rung Trink­was­ser­pump­werkVitz­nau LU