Waffenplätze

 

Im Rahmen verschiedener Aufträge des VBS bzw. der armasuisse haben wir diverse Schiessplätze und Waffenplätze der Armee untersucht. Diese Anlagen sind meistens durch schlecht lokalisierbare Einschussbereiche und durch verschiedenartige Munition bzw. Schadstoffe charakterisiert.

Durch fundierte historische Untersuchungen, gute Kenntnisse der eingesetzten Munition und unsere auf die Militärzeit zurückzuführende Erfahrung bei der Gestaltung von Schiessübungen, können die potentiellen Zielgebiete ausgeschieden werden.

Rasterprobenahmen von Bodenproben und Untersuchungen mittels XRF-Gerät (gemäss Vorgabe armasuisse) zeigen das Belastungsspektrum und das Schadstoffpotential im Untersuchungsgebiet.

Anhand der potentiell betroffenen Schutzgüter, des Freisetzungspotentials und des Schadstoffpotentials lässt sich die Gefährdung abschätzen und gegebenenfalls Massnahmen ableiten.

 

Zu den Referenzen