Schadensexpertisen / Zustandsaufnahmen

 
 

Bautätigkeiten führen oft zu bedeutenden Eingriffen in Untergrund und Grundwasser. Bei unsachgemässem Vorgehen können dadurch Schäden an nahe gelegenen Bauten (Gebäuden, Mauern, Strassen usw.) mit hohen Kostenfolgen für den Bauherrn entstehen.

Es empfiehlt sich darum, einige Vorsichtsmassnahmen zu treffen, um das Kostenrisiko zu minimieren. Nebst Versicherungslösungen stehen folgende Massnahmen zur Diskussion:

  • Vorsorgliche Beweisaufnahme: Dabei wird mittels Rissaufnahmen und Präzisionshöhenmessungen (Präzisionsnivellement) der Zustand von Gebäuden und Strassen vor der Bautätigkeit festgehalten.
  • Überwachung während Bauphase: Hier geht es darum, Veränderungen des Untergrundes wie Grundwasserabsenkungen und Erdbewegungen möglichst frühzeitig festzustellen, um Gegenmassnahmen einzuleiten. Bei Arbeiten mit hohen Emissionswerten (z.B. Rammen) sind Erschütterungsmessungen durchzuführen.

Zu den Referenzen