News

03.02.2012

Militärische Munitionsversenkungen in Schweizer Seen: Umfassende Gefährdungsabschätzung


Im Auftrag des GS VBS und in enger Zusammenarbeit mit den kantonalen Umweltfachstellen konsolidierten wir (ARGE Schenker Korner & Partner GmbH / Dr. Johannes van Stuijvenberg) die Resultate wichtiger Untersuchungen der letzten Jahre zum Thema "Militärische Munitionsversenkungen in Schweizer Seen". Darauf aufbauend erarbeiteten wir eine Gefährdungsabschätzung gemäss Altlasten-Verordnung und ergänzten diese mit Abklärungen zur Herkunft von Spurenbelastungen durch Explosivstoffe.


Thuner-, Brienzer- und Vierwaldstättersee: Versenkte Munition verbleibt im Seegrund:
Download: "Munition in Schweizer Seen - Übersicht über die Erkenntnisse" (ca. 570 kB)

Militärische Munitionsversenkungen in Schweizer Seen:
Download: "Umfassende Gefährdungsabschätzung ergänzt mit Abklärungen zur Herkunft von Spurenbelastungen durch Explosivstoffe" (ca. 7 MB)