Bodenuntersuchungen Familiengärten

 

Aufgrund der grossen Erfahrung bei Bodenuntersuchungen in Familiengärten-Arealen kann unser Büro solche Abklärungen effizient und auf die Bedürfnisse des Auftraggebers zugeschnitten durchführen. Je nach Belastungshypothese des Areals (lange und intensive Nutzung, Ablagerungsstandorte im Untergrund, Strassen, Bahnverkehr etc.) können die Untersuchungsmethoden, bzw. der Umfang der Abklärungen angepasst werden:

Oberbodenuntersuchungen

  • Information und Orientierung der Gärtner/Pächter
  • Oberbodenprobenahme mittels Handbohrstock (keine Schäden an Kulturen)
  • Messungen vor Ort hinsichtlich Schwermetalle mit einem mobilen XRF-Gerät
  • Laboranalytik in Absprache mit dem Auftraggeber
  • Darstellung der Untersuchungsresultate, Nutzungsempfehlungen
  • Vergleich der Resultate mit den kantonalen Vorgaben

Weitergehende Abklärungen

  • Tiefensondierungen mittels Rammkernsondierungen oder Kleinbagger
  • Wasserprobenahmen, Gasmessungen
  • Durchführen einer Altlastenvoruntersuchung bei Ablagerungsstandorten

 

Zu den Referenzen